Spaghetti Bolognese

Was hat Weihnachten mit Spaghetti Bolognese zu tun fragt ihr euch? Für mich eine ganze  Menge. Als meine Schwester und ich noch klein waren und meine Eltern noch zusammen waren sind wir jedes Jahr an Heiligabend bei meinen Großeltern gewesen. Wie meine treuen Leser/Leserinnen ja bereits Wissen, ist mein Opa ein waschechter Italiener. Weihnachten war also immer laut, voller Emotionen und mit vielen italienischen Köstlichkeiten verbunden.

Es gab jedes Jahr das gleiche mächtige Menü und wir saßen stundenlang beim Essen zusammen. Zunächst gab es immer, die bei uns Kindern so beliebten, Spaghetti Bolognese. Schon der Duft, wenn wir das Haus meiner Großeltern betraten. Unbeschreiblich.

IMG_1100

Darauf folgte der 2. Gang, Carne Pizzaiola. Das Rezept dafür findet ihr hier

Später am Abend gab es dann auch noch Fisch in Tomatensauce und leckeres frisches Weißbrot dazu. Das habe wir aber als Kinder eigentlich nie geschafft. Wir haben waren bereits nach den Spaghetti immer schon pappsatt. Und eigentlich wollten wir auch die Bescherung nicht mehr verzögern 🙂 Immer diese verfressenen Erwachsenen.

IMG_1096

Zutaten (Für 6 Portionen):

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 El Olivenöl
  • 500 g gemischtes Hack
  • 1 Bund gehackte glatte Petersilie
  • 2 El Tomatenmark
  • 125 ml Brühe
  • 1 Packung passierte Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Würfelzucker
  • 500 g Spaghetti
  • Parmesan zum Bestreuen

IMG_1091

Zubereitung:

  1. Zwiebeln würfeln (wer´s mag ;-)), Knoblauch durch eine Presse drücken.
  2. Öl in einem schweren Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin unter Rühren 5 Minuten dünsten. Tomatenmark unterrühren und mit passierten Tomaten und der Brühe aufgießen und aufkochen.
  3. Das rohe Hackfleisch dann klein gezupft in die Soße geben und und einrühren. Bei milder Hitze etwa 2 Stunden unter mehrmaligem Rühren bei leicht geöffnetem Deckel köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer, sowie Petersilie und einem Würfelzucker würzen und abschmecken.
  4. Anschließend leicht gesalzenes Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und Spaghetti darin al dente kochen.

 

 

Ihr wollt noch mehr weihnachtliche Kindheitserinnerungen von Bloggern?

Dann schaut unbedingt hier vorbei:

IMG_1106

Ein Gedanke zu „Spaghetti Bolognese

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s