Bärlauch-Käsespätzle

Es ist wieder soweit. Endlich ist wieder Bärlauch-Zeit. Und nicht zu glauben, aber wahr: Bis vor ein paar Jahren habe ich nicht mal gewusst, dass es diese leckere knoblauchähnliche Pflanze überhaupt gibt. Heute möchte ich den leckeren Geschmack des Wildgemüses nicht mehr missen. Bärlauch ist vielfältig und sehr kreativ einsetzbar. In meinem neuen Rezept verfeinert er meine und bestimmt auch eure absolute Leibspeise – Kässpätzla.

Als Schwäbin sollte es mir ja quasi in die Wiege gelegt worden sein, dass ich Profi im Spätzle machen bin. Dem ist allerdings nicht so. Ich kämpfe jedesmal wieder damit, dass ich keine kleinen hässlichen Teigklumpen produziere. Deswegen greife ich immer wieder gern auf die perfekten selbstgemachten Spätzle meiner „Schwiegermama“ zurück.

Dieses Mal jedoch sind mir die Spätzle in „Knöpfle“-Form mit Bärlauch verfeinert glücklicherweise gelungen. Mehr oder minder.

Und wenn sich nun noch cremiger Käse über die Bärlauch-Spätzle legt, dann ist die klitzekleine Unvollkommenheit der schwäbischen Pasta fast vergessen. Aber seht selbst!

Bärlauch-Käsespätzle

Rezept (4 Personen):

  • 400 g Spätzlemehl
  • 4 Eier
  • 150 ml Wasser + 50 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 1 kl. Bund Bärlauch
  • Salz
  • 200 g geriebener Käse
  • 150 ml Milch

4ff2853e-48ac-4ef1-85b1-6680e22e09d5

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig vermengen bis der Teig kleine Bläschen bildet.
  2. Bärlauchblätter mit kaltem Wasser abwaschen, trocken schütteln und sehr fein hacken. Gehackten Bärlauch nun in den Spätzleteig geben und nochmal kräftig vermengen.
  3. Nun einen großen Topf mit Wasser zum kochen bringen und leicht salzen.
  4. Neben den Topf eine Schüssel stellen, in den ihr die abgekochten Spätzle hineingeben könnt.
  5. Nun den Spätzleteig entweder über einen Spätzlehobel oder eine Spätzlepresse portionsweise in das kochende Wasser drücken/einlaufen lassen.
  6. Die Spätzle ca. 3 Minuten leicht kochen lassen, danach abseihen und in die bereitgestellte Schüssel geben.
  7. Vorgang so lange wiederholen bis kein Teig mehr übrig ist.
  8. Nun können die Spätzle in etwas Fett angeschwenkt werden. Milch und Käse nach und nach hinzufügen und alles gemeinsam erwärmen bis die Mischung cremig wird.
  9. Die Bärlauch-Käsespätzle nun nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann am Besten zusammen mit Röst- oder Schmelzzwiebeln auf Tellern anrichten.

Das Rezept zum Ausdrucken oder Abspeichern findet ihr hier.

Besucht mich gerne und folgt mir auf meinem Instagram Kanal Stephanie Natalie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s