Zimtiger Schoko-Cheesecake mit Eierlikör |Anzeige

Wir schreiben den 02.12.2018, es ist der 1. Advent. Langsam aber sicher kommen wir in Weihnachtsstimmung. Wir besuchen Weihnachtsmärkte, backen Plätzchen und wir besorgen die Geschenke. Außer natürlich ihr gehört zu der Last-Minute-Truppe am 24.12. Falls dem so sein sollte – mein Beileid, ich würde an dem Tag nicht mehr in die Läden wollen. Was ich aber will, ist meine Familie an Weihnachten zu verwöhnen. Am Liebsten mit selbst gemachten und selbst gekochten Leckereien. Und auch für euch habe ich nicht nur dieses leckere neue Rezept, sondern zusätzlich ein tolles Gewinnspiel.

Bei meinem Gewinnspiel könnt ihr 3 tolle Pakte von MyEier gewinnen.

MyEier ist durch die banale Frage entstanden „Warum Eierlikör eigentlich so ein verstaubtes Omagetränk-Image hat?“. Die Gründer Josef Glasl und Johann Füller wollten das ändern und haben über einen Wettbewerb sowohl das Eierlikörrezept als auch ihr Etikett kreieren lassen. Und so war der Sahnelikör in moderner Aufmachung bereit für ein neues Image. Mehr über MyEier erfahrt ihr hier.

Besonderes Menü an Heiligabend

Ich überlege mir gerne schon einige Wochen vorher, welches Menü es an Heiligabend für uns geben könnte. Das ist meistens aber gar nicht so einfach, weil wir Frauen gerne mal was besonderes möchten, den Männern würde jedoch auch ein Schnitzel mit Pommes genügen.Nichts gegen Schnitzel mit Pommes. Ich liebe dieses Gericht. Aber an Weihnachten, darf es gerne auch mal ein bisschen aufwendiger sein.

Wir gehören also nicht zu den Familien, die an Heiligabend nur Würstchen und Kartoffelsalat essen. Das rührt daher, weil wir nicht sehr christlich sind und wir ohne den Kirchgang vor und den nach dem Essen genügend Zeit haben, um alles vorzubereiten. Und auch anschließend haben wir genügend Raum, um das Menü und die gemeinsame Zeit zu genießen.

Dieses Jahr soll es kleine Küchlein als Dessert geben. Aber keine stinknormalen Küchlein. Nein, wo denkt ihr hin. Das passt nicht in mein Verständnis für einen Weihnachtsmenü-Nachtischs. Dieser kleinen Törtchen allerdings, sind wie gemacht dafür:

Zimtiger Schoko-Cheesecake mit Eierlikör

Schokoladig. Zimtig. Wunderbar.

MyEier3

Zutaten (für 6 Stück):

  • 12 Spekulatius
  • 50 g gehobelte Mandeln
  • 40 g Butter
  • 250 g Frischkäse
  • 100 g Zucker
  • 3 TL Zimt
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • 3 EL Backkakao
  • 1 Esslöffel Limettensaft
  • 2 Eier
  • My Eier nach Lust und Laune

Außerdem benötigt ihr ein Muffinblech.

Zubereitung:

1. Backofen auf 180 °C vorheizen. Muffinblech einfetten.2. Frischkäse mit Zucker, Vanillezucker, Kakao, Zimt und dem Limettensaft schaumig schlagen. Anschließend die Eier unterrühren.

3. Spekulatius und die Mandeln in eine Plastiktüte geben und mit dem Fleichklopfer richtig klein machen. Sollten fast schon Brösel sein.

4. Butter schmelzen und in einer extra Schüssel mit den Keksmandelbröseln vermengen.

5. Die Keksmasse auf die Muffinformen verteilen und die Schokocheesecakecreme darauf verteilen.

6. Im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen, danach auskühlen lassen damit die Küchlein aus der Form gehen.

7. Zum Servieren können die Küchlein nochmal kurz erwärmt werden. Auf einem Teller mit MyEier übergießen und etwas Kekskrümeln dekorieren.

MyEier9

Und nun aber zum Gewinnspiel. Dieses Jahr darf ich beim großen Adventskalender von Andrea (candbwithandrea.com) dabei sein. 12 Blogger und viele Sponsoren, werden euch mit dem Adventskalender die Zeit bis Weihnachten definitiv verschönern. Seit gestern, dem 1.12., gibt es jeden Tag abwechselnd bei einem anderen Blogger ein Rezept bzw. Weihnachtsbeitrag entweder auf deren Blogs oder Instagramaccounts. Jeder von uns ist zweimal am Start. Und jeden Tag warten tolle Gewinne auf euch.

Bei mir gibt es heute, wie bereits eingangs erwähnt, 3 tolle Pakete von MyEier zu gewinnen. In diesem Paket sind jeweils 1x 0,5L MyEier Leuchtedition, 1x Waffelbecherrolle (à 8 Stk), 2x MyZirbe 4cl und 1x Pralinenbox enthalten.

DSC00791

Was ihr dafür tun müsst, um so ein mega Paket zu gewinnen? 

  • Schreibt mir hier einen Kommentar, was euer liebstes Weihnachtsrezept ist!
  • Ihr seid teilnahmeberechtigt, wenn ihr das 18. Lebensjahr vollendet habt und euer Wohnsitz in Deutschland ist.
  • Die Gewinnerin/der Gewinner wird per eMail benachrichtigt. Bitte stellt sicher, dass ihr eine e-Mail-Adresse im Kommentar oder in dem dafür vorgesehenen Feld hinterlässt, damit ich euch im Gewinnfall kontaktieren kann.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Gewinnansprüche können nicht auf andere Personen übertragen oder abgetreten werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel endet am 09.12.2018 um 10 Uhr. 

Viel Glück und viel Spaß beim Nachmachen des Rezepts!

MyEier4

63 Gedanken zu “Zimtiger Schoko-Cheesecake mit Eierlikör |Anzeige

  1. Ich liebe Zimtsterne. Da sie aber relativ aufwendig herzustellen, mache ich derzeit regelmäßig schnelle Blätterteig Zimtschnecken 😊 Liebe Grüße Elli

  2. Die fluffigsten und schokoladigsten Schokoladenplötzchen, die auf der Zunge zergehen…. dazu Eierlikör… ein Weihnachtsträumchen 😉

  3. Ich liebe Rotkohl zur Weihnachtszeit. Am besten mit ganz vielen Äpfeln und Apfelmus vermischt. Ach und Kekse liebe ich in allen Variationen. Eierlikör geht natürlich auch immer 😍

  4. Hallo

    Ich liebe ja Weihnachten sehr.
    Wir backen jedes Jahr Butterplätzchen. Das ist kein aufwändiges oder außergewöhnliche Rezept. Es ist einfach ein Stück Tradition. Ich Folge über Pinterest als Kerstin He.

    Liebe Grüße und einen schönen ersten Advent wünscht Kerstin

  5. Die Oma meines Freundes schenkt uns jedes Jahr an Weihnachten (gibt es auch leider wirklich NUR an Weihnachten ☹️) eine kleine Tüte selbstgemachter Nussecken 😍 gibt nichts besseres für mich😍

  6. Die klassischen Ausstechplätzchen finde ich am besten, schön verziert mit Zuckerguss und Streuseln.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  7. Hallo liebe Stephanie,

    oh, das ist eine ganz ganz schwierige Frage. Von meiner Oma mochte ich z.B. am allerliebsten die Anisplätzchen, die sie in meiner Kindheit immer gebacken hat. Allerdings sind die Glühweinschnitten von meinem Onkel auch nicht zu verachten. Die Dürfen aktuell zu Weihnachten einfach nie fehlen 🙂

    Vielen Dank noch für diese tolle Gewinnmöglichkeit! Ich liebe ja Eierlikör <3

    Ganz liebe Grüße und noch einen schönen restlichen 1. Advent,
    Julia

  8. Hi!
    Verschiedene Plätzchen wie zum Beispiel butterspritzgebäck, zimtsterne oder auch gebrannte cashews, apfelcrumble! Vlg Tine

  9. Ich liebe Vanillekipferl einfach- das verbinde ich total mit meiner Kindheit- aber mit echter Vanille müssen sie sein 😉 …inzwischen ja leider fast unerschwinglich…
    Ganz liebe Grüße
    Anna

  10. Ich liebe Vanillekipferl <3 wow was für ein toller Gewinn, da würde ich ja nur noch Freudensprünge machen ❤ ein traum ❤ der hammer #danke für das tolle #gewinnspiel ich drücke gaaaannz fest die Daumen, habt einen wundervollen 1. Advent im Kreis eurer Liebsten ❤

  11. Hallo,
    Mein Lieblingsrezept zu Weihnachten ist definitiv Bratapfel mit Vanilleeis 😍😍 und danach darf ein Glühwein nicht fehlen 😉

  12. Am liebsten esse ich zur Weihnachtszeit Bratapfel. Aber auch Vanillekipferl, gebrannte Mandeln und Maroni dürfen nicht fehlen.

    Dir noch einen schönen restlichen ersten Advent

  13. Mein lieblingsrezept bzw. Was vor und an Weihnachten nie fehlen darf sind Nussecken und rumkugel (die vorallem mit ordentlich Schuss =ganz wichtig, 🤣🤣) 🎄☃️✨ und als drittes an Weihnachten einen Apfel Karamell Nuss Kuchen 😍 must have bei uns.

  14. Ich liebe Engelsaugen, meine sind noch in Cashewkerne gewälzt. Und ganz lecker sind auch die Linzerschnitten, hab ich dieses Jahr zum 1. mal gebacken!

  15. Unser lieblings Weihnachtsrezept ist das für Heidesand! Bei uns gibt es allerdings dieses Jahr Deine fruchtigen Franzbrötchen. Die sind einfach himmlisch! 💞 Bin gespannt wer diese bald als Lieblingagebäck anerkennt. 😊

  16. Mein liebstes Weihnachtsrezept sind unsere schwedischen Pepparkakor…dünne, knusprige Pfefferkuchen (aber viel leckerer als die deutsche Version ;)).

    LG
    Andrea

  17. Ich liebe die klassischen Ausstechplätzchen nach Familienrezept. Das schmeckt nach Kindheit. Früher mussten sie so bunt wie möglich sein, heute mag ich sie lieber undekoriert oder im dunklen Schokomantel.

  18. Liebe Stephanie,

    ehrlich gesagt, ich mag so ziemlich alle Weihnachtsessen! Besonders Plätzchen, alles so alle 😉 Hauptsache selbst gebacken.
    Schokokipferl, Orangenplätzchen. Aber eben auch Gans und Ente. Und Eierpunsch…
    Hab eine schöne Weihnachtszeit
    Marina

  19. Bei uns dürfen Mutzenmandeln, Neapolitaner UND natürlich Kokosmakronen auf keinen Fall auf dem „bunten“ Teller fehlen. Und an Heiligabend gibt es mittags „Stutensoppen“, das gab es bei mir Ur-Oma, meiner Oma, meinen Eltern nicht (die mögen das nicht) , aber bei mir und meiner Familie wieder. Wäre doch zu schade, wenn manche Traditionen einfach nicht mehr weitergeführt werden.
    Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit.
    Liebe Grüße
    Tina

  20. Ich liebe selbstangebauten Rotkohl nach unserem puristischrn Rezept, eigene Kartoffeln und Rinderzunge mit Butter. Das könnte ich immer essen. Mach bitte weiter so. lG

  21. Für mich sind es schlesische Mohnklöße, die es immer an Weihnachten zum Nachtisch gibt.
    Mit Rum, Mandeln und Rosinen- sooo lecker 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Anna

  22. Hallo Stephanie,
    was für ein schönes Gewinnspiel. Da hüpfe ich doch hoffentlich mit meinem Sauerbraten mit in den Lostopf. Für mich ist es ähnlich wie bei Dir. An Weihnachten wird ordentlich geschlemmt. Da kommt mir was geschmortes gerade recht, weil man das gut vorbereiten kann und Zeit hat diese mit seiner Familie zu verbringen.

    Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit

  23. Mein liebstes Rezept sind die Frikadellen meiner Oma – außen knusprig, innen fluffig – genial. Dazu Kartoffelsalat – mhhh

  24. wenn es um Gebäck geht, stehen bei mir selbstgemachte Lebkuchen und Nougatstangen ganz oben auf meiner Liste. Ich mag aber mindestens genauso gerne selbstgemachten Punsch oder Eierlikör mit Likör 43. Wer das noch nicht probiert hat, sollte es unbedingt mal tun 🙂
    Ansonsten finde ich Wildbraten mit Spätzle und Blaukraut ist als Weihnachtsrezept nie verkehrt.

    Ich bin gespannt, was ihr euch für den weiteren Adventskalender einfallen habt lassen 🙂

    Genieß die Vorweihnachtszeit mit hoffentlich nicht allzu viel Stress,
    liebe Grüße,
    Steffi

  25. Mein liebstes Rezept zu Weihnachten sind Portweinfeigen 😋 Feigen werden in Portwein eingelegt, in Marzipan gewickelt und mit weißer Schokolade umhüllt 🤤
    Viele Grüße
    Caro

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.