Schoko-Aprikosen-Bites

Die 40 Tage-Zuckerfrei-Challenge fällt mir schwerer als gedacht. Nicht unbedingt wegen dem Naschkatzen-Gen der Frau. Nein, eher wegen besonderen Anlässen. Immer ist irgendetwas an dem ich eine Ausnahme machen könnte. Jahrestags-Urlaub. Dinner-Einladung mit Dessert. Kuchen zum Geburtstag der Kollegen. Also ganz so ohne schaffe auch ich es nicht. Dafür ist mir bei besonderen Anlässen gutes Essen und der Genuss dabei viel zu wichtig. Außerdem soll man ja nicht zu streng zu sich selbst sein. Nicht wahr?

Trotzdem gebe ich nicht auf. Ich versuche weiterhin bis Ostern zuckerfrei (Industriezucker) zu bleiben. Zumindest unter der Woche und wenn nichts besonderes dazwischen kommt. Und auch nach Ostern möchte ich viel mehr darauf achten, wie viel Zucker wo drin ist und ob das unbedingt sein muss.

Damit das Naschen aber trotzdem nicht zu Kurz kommt, bin ich heute zu Gast bei der lieben Anna von Teigliebe

Ich kann euch nur wärmstens ans Herz legen, immer mal wieder auf Teigliebe vorbei zu schauen. Ihre Bilder, Videos und Rezepte sind der absolute Wahnsinn und lassen euch in regelmäßigen Abständen das Wasser im Mund zusammenlaufen. 

IMG_1718

Zutaten:

  • 100 g getrocknete Aprikosen
  • 30 g Kokosöl
  • 50 g flüssiger Agavendicksaft
  • 3 EL brauner Xucker
  • 4 EL Backkackao (schwach entölt) (ca. 80 g)
  • ½ Bio-Orange
  • 100 g Haferflocken
  • 50 g Kokosraspel
  • 4 EL gehackte Chashewnüsse (ca. 40 g)

IMG_1703

Zubereitung:

1. Aprikosen würfeln.
2. Kokosöl, brauner Xucker und Agavendicksaft in einen kleinen Topf geben und aufkochen.
3. Die halbe Orange heiß abspülen und trockenreiben. 1 TL Schale abreiben, den Saft auspressen.
4. 1 EL Orangensaft und -schale, Haferflocken, Kokosraspel, Chashewnüsse, Backkakao und gewürfelte Aprikosen mit der süßen Butter verrühren.
5. Die Masse mit einem feuchten Gummispachtel 1-1,5 cm dick auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen.
6. Im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze 150 °C (Umluft: 130 °C) auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten backen. Platte ganz auskühlen lassen, dann zu mundgerechten Bites brechen oder zu Granola zerpflücken.
Frohes Snacken 🙂

2 Gedanken zu “Schoko-Aprikosen-Bites

  1. Liebe Stephanie,
    deine Schoko Aprikosen Bites sehen so gut aus! Ich finde es total okay, wenn du zu besonderen Anlässen zuckerfrei isst und wenn du danach wieder zuckerfrei weitermachst ist das doch super! Schön, dass du mein „Gast“ bist, hoffentlich sehen wir uns bald mal! Alles Liebe, Anna

    Gefällt 1 Person

    • Danke dir für dein Feedback. Mich hat es riesig gefreut Gast auf deinem Blog sein zu dürfen. Vielleicht schaffen wir es ja zum nächsten Foodblogger-Stammtisch mal uns zu sehen 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s