One Pot Pasta

Für andere ist kochen Arbeit, Stress und Aufwand. Für mich ist kochen Entspannung, Erholung und Spaß. Ich kann meine Kreativität, die ich leider nicht im Büro ausleben kann, in der Küche ausleben. Aber auch bei mir sollte es nach der Arbeit und dem Sport oft schnell gehen. Denn ich habe dann oft mega mäßigen Hunger.

Also muss es etwas sein, das gesund ist, schnell geht und mir trotzdem Freiraum für meine Ideen gibt. Und tadaa, so bin ich auf die bereits schon seit längerem im Netz kursierende One Pot Pasta gestoßen. Wie der Name schon sagt, kocht man hier alles zusammenonepotpasta in einem Topf. So spart man sich die Wartezeit fürs Nudeln abkochen und man macht nur einen Topf schmutzig. Also sparen wir hier sogar noch Energie und schonen die Umwelt. Und auch Kochmuffel können hier eigentlich nicht meckern, da die One Pot Pasta unglaublich schnell geht und mit wenigen Handgriffen fertig ist.

Ich habe mich für meine erste One Pot Pasta bei Springlane.de inspirieren lassen. Ich bin total begeistert von diesem Online-Magazin. Hier hole ich mir so oft Ideen und Inspiration für meine Gerichte. Manchmal kann ich mich dann auch gar nicht entscheiden, was ich zuerst kochen, nachmachen und erweitern soll.

Im Angebot waren viele tolle One Pot Pasta Rezepte. Da ich aber noch Cremefine zuhause hatte, sollte die natürlich ihren großen Auftritt in meinem One Pot Pasta Debüt bekommen. So habe ich kurzer Hand mein eigenes Rezept ausgearbeitet.

Meine One Pot Pasta: Cremige Bavette mit getrockneten Tomaten und Basilikum 

bavette1

Zutaten für 2 Personen: 

200 g Bavette oder Tagliatelle

250 ml Cremfine (7%)

500 ml Suppenbrühe

50 g getrocknete Tomaten

1 EL Öl

1 Hand voll frischen Basilikum

1 Knoblauchzehe

Salz, Pfeffer

  • Zuerst hackst du die Knoblauchzehe und die getrockneten Tomaten klein.
  • Dann in 1 EL Öl andünsten.
  • Mit Cremfine und der Suppenbrühe ablöschen. Bavette dazu und alles zum kochen bringen. Umrühren und dann bei mittlere Hitze weitere 15 Minuten köcheln lassen.
  • Gelegentlich umrühren. Basilikumblätter hinzufügen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Und schon habt ihr eure köstliche One Pot Pasta.

Bleibt kreativ, meine Lieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s